Taktik der Unternehmen wird nicht immer gutgeheißen

30. März 2011

Manager stehen nicht immer hinter den strategischen Entscheidungen der Betriebe, in denen sie tätig sind.

Glaubt man dem Resultat einer Umfrage von Booz & Company, dann steht weltweit die Hälfte der Manager nicht hinter den Methoden, die ihre eigenen Unternehmen bei Entscheidungsfragen anwenden.

An der Befragung nahmen 1.800 Personen mit Management-Aufgaben aus unterschiedlichen Ländern teil. Die Studie zeigt, dass nach Meinung der Umfrageteilnehmer über 40 Prozent der Unternehmen eine klare Strategie fehlt, nach welcher Entscheidungen getroffen werden. Demnach verschwenden Manager wohl viel Zeit damit, Projekte zu bearbeiten und zu prüfen – obwohl von Anfang an klar ist, dass sie nicht zielführend sind.

50 Prozent der Befragten wünschen sich deshalb eine klare und differenzierende Strategie in ihrem Unternehmen, 54 Prozent kürzere Entscheidungszeiten und 56 Prozent sogar tägliche Entscheidungsabstimmungen hinsichtlich der gesamten strategischen Ausrichtung.

investor relations