Was ist ein Projektmanager?

Projektmanager übernehmen die Planung, Organisation und Steuerung eines Projektes. Sie koordinieren alle Mitarbeiter und Abteilungen, die an dem Projekt beteiligt sind, und haben dabei den Zeitplan und die Kosten stets unter Kontrolle. Für ihre Aufgabe müssen Projektmanager die notwendigen Qualifikationen und Kompetenzen mitbringen und diese souverän und situationsangemessen anwenden. Je größer das Repertoire an Fachwissen und Techniken ist, über welches ein Projektmanager verfügt, desto flexibler kann er auf Probleme und unvorhergesehene Ereignisse reagieren. Für Projekte im Maschinenbau sind demnach andere Kenntnisse gefragt als in der Nahrungsmittelindustrie oder im Kulturbereich. Unabhängig von der Branche sollten Projektmanager sehr stressstabil sein und auch unter hohem Zeitdruck Ergebnisse abliefern können. 

Regelmäßig haben Firmen besondere Herausforderungen zu bewältigen, die mit der regulären Personalstruktur nicht realisierbar sind. Dann werden Projektgruppen eingerichtet, die von einem Projektleiter geführt werden. Der Projektmanager übernimmt entweder ein Teilprojekt oder er ist direkt dem Projektleiter unterstellt. Dabei übernimmt die operative Verantwortung für die Bearbeitung aller Aufgabenpakete. Er weist die Mitarbeiter an und stellt sicher, dass Meilensteine termingerecht erreicht werden. Hierzu finden regelmäßige Teambesprechungen statt, die der Projektmanager plant und durchführt. Bei auftauchenden Problemen informiert er den Projektleiter frühzeitig und spricht Alternativen mit diesem ab, um die Einhaltung des Zeitplans weiterhin zu ermöglichen. 

Das Berufsbild von Projektmanagern ist dadurch gekennzeichnet, dass sie an ihrem Erfolg gemessen werden. Mit Berufserfahrung und Erfolgen in ihrem Portfolio schaffen Projektmanager häufig den Karrieresprung in die Projektleitung, wo sie mehr Verantwortung übernehmen können und auch höhere Gehälter als im Projektmanagement beanspruchen.

Projektmanager Jobs
1

Arbeiten als Projektmanager

Aufgaben und Tätigkeiten von Projektmanager

Projektmanager sind für die operative Bearbeitung eines Projekts zuständig. Idealerweise werden sie bereits in der Planungsphase des Projekts vom Projektleiter mit eingebunden und kennen daher frühzeitig alle relevanten Aspekte des Projekts. Hier gilt es, als Projektmanager flexibel auf Herausforderungen zu reagieren, Führungsstärke gegenüber den Projektmitarbeitern zu zeigen und mit Vorbildfunktion voranzugehen. Projektmanager haben umfangreiche Schulungen und Fortbildungen absolviert und zahlreiche Techniken erlernt, mit welchen sie ein effektives Zeit- und Aufgabenmanagement betreiben können. Begriffe wie Eisenhower-Methode und SWOT-Analyse sollten ihnen nicht fremd sein. 

Projektmanager benötigen oft Fachkenntnisse im Projektbereich, um Risiken erkennen und bewerten zu können. Auch ist es nur so für einen Projektmanager möglich zu beurteilen, ob Meilensteine eingehalten werden können oder Probleme im Zeitplan entstehen. Während das Stakeholdermanagement vorrangig dem Projektleiter zufällt, kann auch der Projektmanager mit den Stakeholdern in Kontakt kommen, beispielsweise bei der Präsentation von Projektfortschritten und Zwischenergebnissen. Während der Projektleiter die Gesamtverantwortung für ein Projekt übernimmt und zahlreiche Aufgaben delegieren kann, verhält es sich mit dem Projektmanager auf untergeordneter Ebene ähnlich. Er kann sämtliche erforderlichen Tätigkeiten an seine Projektmitarbeiter delegieren. Hierbei muss er jedoch den Projektleiter stets einbinden und kann Vorschläge unterbreiten, die dieser dann absegnet. 

Projektmanager begleiten idealerweise ein Projekt von Anfang bis Ende und stellen sicher, dass alle Arbeitsschritte, aber auch auftretende Probleme oder Herausforderungen dokumentiert werden. Dies dient einerseits der transparenten Projektdokumentation, hilft darüber hinaus jedoch, Fehler beim nächsten Mal zu vermeiden. In vielen Unternehmen werden häufiger Projekte durchgeführt, sodass Projektleiter und -manager sowie die Projektmitarbeiter immer wieder zum Einsatz kommen. Wer hier auf vergangene Erfahrungen zurückgreifen und aus Fehlern lernen kann, stellt den Lernerfolg des Teams sicher und somit eine effizientere Projektarbeit im nächsten Bearbeitungszyklus.

Projektmanager
Projektmanager
2

Arten von Projektmanagern

Genauso wenig, wie es eine bestimmte Berufsausbildung für Projektmanager gibt, gibt es besondere Spezialisierungen oder Arten von Projektmanagern. Wer als Projektmanager tätig wird, kann sich in unterschiedlichsten Bereichen wiederfinden. Die Art des Projekts und die Branche des jeweiligen Unternehmens können hier maßgeblich über die Gestaltung sowie die erforderlichen Fachkenntnisse bestimmen. Projektmanager sammeln jedoch im Laufe der Zeit immer mehr Berufserfahrung und können mit jedem erfolgreich abgeschlossenen Projekt ihr Portfolio erweitern, sodass sie stetig mit mehr Verantwortung und komplexeren Aufgaben betraut werden können. Erfahrene und erfolgreiche Projektmanager können daher gerade bei Großprojekten in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, da hier vorrangig ihre Management-Fähigkeiten zum Tragen kommen. 

3

Gehalt eines Projektmanagers

Die Gehälter von Projektmanagern können sehr stark variieren. Die tarifliche Vergütung für Projektmanager liegt in Deutschland bei durchschnittlichen 3.234 bis 4.528 € brutto im Monat (Quelle: Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales, Stand: Oktober 2020). Zudem hängt das Einkommen aber auch von der Art und Größe des Unternehmens, dem Standort, von der Berufserfahrung und dem persönlichen Verhandlungsgeschick ab. Darüber hinaus spielt das Bundesland beim Verdienst eine wesentliche Rolle. So verdienen Projektmanager in Hessen und Baden-Württemberg am meisten, während das Gehalt in Mecklenburg-Vorpommern geringer ausfällt. Und auch auf die Branche kommt es an. Die Pharma- und Chemiebranche sowie der Sektor Finanzdienstleistungen zahlt Projektmanagern besonders attraktive Gehälter. 

Unterschiede lassen sich ebenfalls dadurch erklären, dass das Gehalt eines Projektmanagers individuell verhandelt werden kann und stark von den eigenen Kompetenzen und bisherigen Erfolgen abhängig ist. Tatsächlich müssen Projektmanager über Erfahrung im Beruf ihren Marktwert ermitteln, um dann bei künftigen Projekten angemessene Gehaltsforderungen stellen zu können. Statistische Daten und Durchschnittsgehälter können hierbei als informative Größe herangezogen werden, sollten jedoch nie losgelöst von den genannten Faktoren betrachtet werden.

Weitere nützliche Links zum Thema Lohn und Gehalt:

4

Qualifikationen und Fähigkeiten

Diese Ausbildung benötigen Projektmanager

Viele Ausbildungswege führen zum Beruf des Projektmanagers. Es handelt sich hierbei nicht um einen klar definierten Ausbildungsberuf. Vielmehr müssen Projektmanager ein umfangreiches Portfolio an Techniken und Kompetenzen mitbringen, welches sie zur Aufgabenbewältigung, Risikoanalyse und Mitarbeiterführung befähigt. Sowohl ein Bachelor- oder Masterstudium im Projekt- und Prozessmanagement sowie eine Ausbildung zum Projektmanager sind denkbar, die in der Regel kostenpflichtig von privaten Instituten angeboten wird. Auch Kurse, die zum zertifizierten Projektmanager fortbilden, sind verfügbar. Hier erlernen angehende Projektmanager die wichtigsten Techniken, um ein Projekt erfolgreich leiten zu können.

5

Vorteile für Projektmanager bei Randstad

Bei Randstad liegt uns nicht nur am Herzen, dass Sie einen Job finden, der perfekt zu Ihren Kompetenzen und Interessen passt. Wir stellen auch sicher, dass Sie beste Arbeitsbedingungen vorfinden, damit Sie in Ihrem Wunschjob Ihr volles Potenzial entfalten können. 

6

Fragen und Antworten

Hier finden Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Beruf des Projektmanagers.

thank you for subscribing to your personalised job alerts.