Ein moderner Führungsstil lässt Raum für Gestaltung

29. Juni 2018

Digitalisierung macht Arbeit mobil. Ein Mitarbeiter ist im Home-Office, ein anderer arbeitet in Teilzeit und der dritte ist gerade auf dem Weg zum Kunden. Und die Vorgesetzten fragen sich: Wie müssen wir umdenken, um in der modernen Arbeitswelt erfolgreich zu führen?

Neue, flexible Arbeitsmodelle lassen sich durch traditionelle Personalführung nur schwer steuern. Stattdessen brauchen sie agile Führung. „Heute gibt die Führungskraft den Rahmen vor, in dem sich die Mitarbeiter frei bewegen können – sie definiert das Ziel, die Mitarbeiter gestalten den Weg“, so Susanne Wißfeld, Geschäftsführerin der Business Area South bei Randstad Deutschland. Es ist ein begleitender Führungsstil gefragt, der auf die Kompetenzen der Mitarbeiter setzt.

Für die meisten Führungskräfte bedeutet das, dass sie ein ganz neues Selbstverständnis an den Tag legen müssen. Aber Vorsicht, denn die Führungskraft ist kein „Feel-Good-Manager“: Die Verantwortung bleibt am Ende des Tages bei der Führungskraft. Auch sollten sie ihren eigenen Stil entwickeln und nicht nur blind den Handbüchern folgen. Susanne Wißfeld betont, wie wichtig die persönliche Note ist: „Gute Chefs sind in erster Linie eines: authentisch.“

Der Artikel von Susanne Wißfeld ist in voller Länge im Whitepaper “Wie wir in Zukunft arbeiten” erschienen. Den Beitrag finden Sie unter „These 4 – Mindset: Führung muss umdenken“. Hier geht’s zum kostenfreien Download des Thesenpapiers.

Gewinnen Sie einen Überblick über die weiteren Kurzartikel aus dem Whitepaper. 

Über die Autorin

Susanne Wißfeld ist Geschäftsführerin der Business Area South bei Randstad Deutschland. Nach dem Abschluss ihres Biologiestudiums sammelte sie Vertriebserfahrung im pharmazeutischen Außendienst. Ihre Laufbahn bei Randstad begann sie 1999 als Vertriebsdisponentin in Köln. Ab 2005 verantwortete sie als Distriktmanagerin den Distrikt Rhein-Mitte, bevor sie ab 2008 als Regionaldirektorin für die Regionen Mitte und Nord-West zuständig war. Seit 2011 ist Susanne Wißfeld Teil der Geschäftsführung von Randstad Deutschland.

investor relations