Fit fürs Miteinander in der Firmenkultur?

1. April 2017

Ob persönliche Anlagen und Firmenkultur zueinanderpassen, lässt sich im Frühstadium der Bewerbung abtesten. So bekommt das gegenseitige „Ja-Wort“ mehr Substanz und Tragkraft.

Fit fürs Miteinander in der Firmenkultur?
  • Neben fachlichen Kriterien sollen Mitarbeiter auch kulturelle Übereinstimmungen zu ihrem Unternehmen mitbringen.
  • Stimmt die kulturelle Chemie, fallen auch Leistung und Loyalität besser aus.
  • Randstad gibt über CompanyMatch Bewerbern Raum, um persönliche Werte, Ideale und Vorstellungen abzugleichen

„Die kulturelle Passung von Bewerber und Unternehmen ist neben richtigen Fähigkeiten und dem fachlichen Job-Fit des Kandidaten die entscheidende Größe für die richtige Auswahlentscheidung. Ein hoher Cultural Fit wirkt positiv auf Leistung, Wohlbefinden und Loyalität des Mitarbeiters.“ Mit dieser Definition hat die Unternehmensberatung meta HR auf eine Entwicklung aufmerksam gemacht, die für die Suche nach geeigneten Mitarbeitern stärker ins Gewicht fallen sollte, als sie dies aktuell tut.

Realität hinkt hinter Möglichkeiten her

Darauf deuten zumindest die Aussagen einer aktuellen Befragung von Personalentscheidern in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Auftrag von meta HR hin. „Die Ergebnisse zeigen eine deutliche Diskrepanz zwischen der wahrgenommenen Bedeutung des Themas seitens der HR-Vertreter und der Umsetzung in der Realität“, analysiert Geschäftsführer Christoph Athanas im Blog der Fachmesse „Zukunft Personal“.

Mehr wert als Lebenslauf und Bewerbung

Damit Bewerbern und potenziellen Arbeitgebern der frühzeitige Zugang zum gegenseitigen Kulturverständnis leichter fällt, stehen inzwischen Online-Tools zur Verfügung. Sie lassen sich schon in den digitalen Recruiting-Prozess integrieren – ähnlich wie bei einer Partnerbörse, die dafür sorgt, dass die Chemie zwischen angebahnten Kontakten stimmt. Randstad greift hier auf das Produkt CompanyMatch zurück, das über Lebenslauf und Bewerbungsanschreiben hinaus Gelegenheit bietet, persönliche Werte, Ideale und Vorstellungen zu zeigen.

Arbeitgeber und sich selbst kennenlernen

Bjorn Veenstra, CEO CompanyMatch.me, erläutert den Gedanken dahinter: „CompanyMatch matcht Arbeitgeber und Arbeitssuchende auf der Basis des Cultural Fits. Wir glauben, dass du glücklicher bist, mehr leistest und mehr erreichst, wenn du bei einem Unternehmen arbeitest, das gut zu deiner Persönlichkeit passt. Arbeitssuchende nutzen CompanyMatch, um Arbeitgeber zu entdecken, mehr über sich selbst zu lernen und ihren CompanyMatch mit der Bewerbung mitzusenden.“

So wichtig wie Erfahrung und Fachkenntnis

Für Manouk Backer, Beraterin für Arbeitsmarktkommunikation, Randstad Gruppe Niederlande, weist das Verfahren in die richtige Richtung: „Kultur ist für den Bewerber ein wichtiger Faktor bei der Wahl eines Unternehmens. Für Randstad wiederum ist es wichtig, dass jemand neben seinen Kenntnissen und seiner Erfahrung, zu unserer Kultur passt. Mit CompanyMatch geben wir dem Bewerber schon am Beginn des Bewerbungsprozesses die Möglichkeit, seinen Cultural Fit mit Randstad zu überprüfen und auch mitzusenden, wenn es zur Bewerbung kommt.“ Wobei sie darauf aufmerksam macht, dass das Tool kein Auswahl-Instrument darstellt; die Entscheidung über Anstellung oder nicht fällt im Jobinterview – in das alle Beteiligten dank der CulturalFit-Klärung aber schon mit der Sicherheit gehen, dass die Frage nach der richtigen Chemie geklärt ist.

investor relations