Neue Perspektiven: Nachhaltigkeit in deutschen Unternehmen

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit in deutschen Unternehmen? Dr. Johann Wackerbauer ordnet die Ergebnisse der Randstad-ifo-Personalleiterbefragung ein (Q1 2020), die in der Sonderfrage das Thema Nachhaltigkeit in deutschen Unternehmen behandeln. Er diskutiert die Entwicklung, die nachhaltige Entwicklungsziele in der Ausrichtung und Praxis von Unternehmen heutzutage spielen.

Das Leitbild der Nachhaltigkeit gewinnt im politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben zunehmend an Aufmerksamkeit. Inwieweit wird ein nachhaltiges Wirtschaften bereits im unternehmerischen Alltag umgesetzt? Im ersten Quartal 2020 befragte das ifo Institut im Auftrag von Randstad Deutschland rund 850 Personalleiter,welche Rolle das Prinzip der Nachhaltigkeit in ihrem Unternehmen spielt.

Die Bedeutung der Nachhaltigkeit für die Unternehmen

Heutzutage übt das Prinzip der Nachhaltigkeit einen erheblichen Einfluss sowohl auf den unternehmerischen Erfolg als auch auf die Unternehmensstrategien aus. Die erste Frage der Randstad-ifo-Personalleiterbefragung lautete daher: Ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema in Ihrem Unternehmen? Dies beantworteten 76% aller Umfrageteilnehmer mit Ja, 15% mit Nein und 9% mit „Weiß nicht“. Von 86% der Befragten wurden bereits Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit ergriffen, von 9% nicht, und 5% der teilnehmenden Personalleiter gaben an, dies nicht zu wissen. 

Bei der Frage, welche Art von Maßnahmen ergriffen wurden, steht die Mülltrennung mit 72% ganz vorne, gefolgt von Strom- und Wassereinsparung. Hierbei handelt es sich um Maßnahmen mit ökologischem Bezug, die gleichzeitig mit Kosteneinsparungen, somit wirtschaftlichen Vorteilen, einhergehen. Danach folgen Maßnahmen, die in erster Linie der ökonomischen Dimension der Nachhaltigkeit zuzurechnen sind, wie Erhöhung der Mitarbeiterbindung und flexiblere Arbeitszeitmodelle mit jeweils 48%. 

Der Artikel von Dr. Johann Wackerbauer ist in voller Länge im Whitepaper “Nachhaltige Arbeit” erschienen. Den Beitrag finden Sie unter „Gesellschaft, Wirtschaft & Nachhaltigkeit“. Hier geht’s zum kostenfreien PDF-Download.

Zur Person

Dr. Johann Wackerbauer Portrait

Dr. Johann Wackerbauer studierte Volkswirtschaftslehre. Nach seiner Promotion wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter im ifo Institut, wo er in der Abteilung Umweltökonomie begann. Aktuell gehört er dem ifo Zentrum für Energie, Klima und Ressourcen an. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Umweltökonomie und Umweltpolitik.