Was macht eigentlich...

31. August 2009

... eine Kollegin der Abteilung Public Affairs & Randstad Akademie? Wir haben Claudia Nies einen Tag lang begleitet. Sie ist konzeptionell verantwortlich für die Initiative Randstad Schulpatenschaft „Du bist ein Talent“. Bei dieser Initiative werden Hauptschulklassen drei Jahren lang von Randstad Kolleginnen und Kollegen betreut und auf das Berufsleben vorbereitet. Die Schüler haben hierbei die Möglichkeit, gezielt Betriebsbesichtigungen und Praktika bei Kundenunternehmen zu absolvieren.

8:00 Uhr – 10:30 Uhr

Im Rahmen der Randstad Schulpatenschaft bin ich deutschlandweit viel unterwegs. Regelmäßig besuche ich Schulen, um mit Lehrern und Schulpaten über Fortschritte und Entwicklungspotenzial der Initiative zu sprechen, aber auch, um neue Schulen zu akquirieren.

10:30 Uhr – 12:00 Uhr

Hierbei liegt mir nicht nur der konzeptionelle Aspekt am Herzen. Der direkte Kontakt zu den Schülern ist für mich ein wichtiger Teil meiner Arbeit. Deshalb besuche ich, so oft es möglich ist, die Unterrichtseinheiten in den Schulen, die meine Kollegen freiwillig in regelmäßigen Abständen halten. Ganz nach der Aussage von Nelson Mandela „Each one can teach one“ lernen nicht nur die Schüler, sondern alle Beteiligten jedes Mal etwas Neues dazu.

12:00 Uhr – 13:30 Uhr

Eine typische Mittagspause gibt es bei mir nicht. Meist bin ich über Mittag unterwegs zum nächsten Termin und esse im Auto, Flugzeug oder Zug eine Kleinigkeit. Dabei nutze ich die Zeit, um Absprachen mit Verbänden, Kundenunternehmen und Schulen zu treffen und die Netzwerke aktiv zu halten.

investor relations