YACHT TECCON - High Performance mit Professionals

Die optimale Zusammenführung der jeweiligen Fachdisziplinen zu einem Unternehmen sichert die Zukunft von YACHT TECCON - der Professional Company der Randstad Gruppe.

Mit einer neu gestalteten Vertriebsstruktur startete der Qualitätsanbieter für IT- und Ingenieurdienstleistungen, YACHT TECCON, in das Jahr 2009.

Auf drei Säulen basiert jetzt das Geschäft: „Engineering“, „Technology“ und „Aerospace & Shipbuilding“. Die Geschäftsführung haben drei bewährte Experten aus der Ingenieur- und Personaldienstleistung übernommen: Joachim Multhaupt, Ralf Gust und Oscar Beumer (CFO).

Weiter vergrößert hat sich YACHT TECCON zu Beginn des Jahres durch den Zusammenschluss mit dem Unternehmen Expectra. Besondere Erwähnung verdient das dort entwickelte Schulungssystem. Darin werden– in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit – Qualifizierungen in CatiaV5 (3D-Konstruktionsprogramm) durchgeführt. Das neue Schulungszentrum wurde jetzt in Hamburg am Gänsemarkt eröffnet.

Im Verlauf des Jahres 2009 wird des Weiteren eine sukzessive Zusammenführung mit der Randstad Spezialisierung „Technology“ erfolgen. Damit ist YACHT TECCON am Markt bestens aufgestellt: Zum einen als technischer Dienstleister, der im Werkvertragsgeschäft für seine Kunden Ideen und Projekte in technische Zeichnungen umsetzt oder eigenständig entwickelt. So konstruiert YACHT TECCON Verkabelungen und Verrohrungen für die Flugzeugindustrie, beispielsweise für Airbus. Weitere technische Büros haben sich auf den Automotive-Bereich, den Schiffbau oder den Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert.
Zum anderen ist YACHT TECCON Ingenieurdienstleister und überlässt hochqualifizierte Kräfte. Hier liegen besondere Stärken in der Zusammenarbeit mit der Automobil- und Automobilzuliefererindustrie.

Randstad Technology dagegen ist eher der Generalist; in der Qualifikationsbreite vom technischen Zeichner über den Techniker bis hin zum Ingenieur. Dazu kommt der IT-Bereich, der bei Randstad Technology schon stark entwickelt ist. Circa 600 Mitarbeiter kommen bereits aus dem IT-Bereich, vom User Helpdesk über Administratoren bis zu den Entwicklern.

Joachim Multhaupt, Managing Director YACHT TECCON: „Die Eigenständigkeit von YACHT TECCON als Ingenieurdienstleister bleibt – auch bei Anbindung an den Randstad Konzern – erhalten. Wir nutzen die Synergien gemeinsamer Backoffice-Systeme. Der Auftritt am Markt und die Strukturen werden aber unterschiedlich bleiben, mit eigenem HR-Management und eigenem Marketing für YACHT TECCON.“

Die Spezialisierung von YACHT TECCON als Ingenieurdienstleister – erweitert um das Geschäftsfeld IT Services – wird weiter fortgeführt, um Kunden und Mitarbeitern einen möglichst großen Mehrwert zu bieten. Zentral im Fokus steht hier die Qualifizierung der Mitarbeiter, die z.T. im eigenen Hause in der YACHT TECCON Akademie erfolgt, z.T. aber auch in Kooperation mit externen Anbietern wie der Siemens Technik Akademie in Berlin.

Joachim Multhaupt: „Unsere Strategie für den Kunden ist, die ingenieurtechnische Kompetenz von YACHT TECCON sowie den Auftritt und die Struktur des klassischen Ingenieurdienstleisters beizubehalten und durch die Randstad Vertriebsstruktur zu vervollkommnen. Wir werden jetzt stärker als zuvor als Randstad Konzern, aber auch als Ingenieur- und IT Dienstleister, in der Lage sein, die Wünsche unserer Kunden als Komplettdienstleister mit Angeboten aus einer Hand zu erfüllen. Die Kunden können unter einer Vielzahl von Geschäftsmodellen wählen: z. B. Werkvertrag, Dienstleistungsvertrag, Arbeitnehmerüberlassung oder Personalvermittlung.“

Facts zu Yacht Teccon