Ausbildung mit Zukunft: Personaldienstleistungskaufmann/-frau

13. Januar 2010

Seit 2008 gibt es einen neuen Ausbildungsberuf: den zum/zur Personaldienstleistungskaufmann/-frau. Besonders Abiturienten zeigen großes Interesse.

Angeboten wird diese dreijährige Ausbildung von Unternehmen der Zeitarbeitsbranche sowie den Personalabteilungen von Wirtschaftsunternehmen. Die Aufgaben von Personaldienstleistungskaufleuten sind vielfältig und durchaus anspruchsvoll. Sie werben Personal an, beraten Bewerber und wählen diese aus, sie vermitteln und stellen Personal ein, sie planen, steuern und betreuen Personaleinsätze. Darüber hinaus akquirieren sie neue Aufträge von Kundenunternehmen und erstellen Statistiken für das Controlling.


Personaldienstleistungskaufleute arbeiten im Büro, haben gleichzeitig jedoch auch direkten Kundenkontakt, beispielsweise zu Mitarbeitern, Bewerbern oder Firmenkunden. Ihr Arbeitsbereich befindet sich hauptsächlich im Personalwesen und in der Sachbearbeitung, aber auch im Finanz- und Rechnungswesen oder im Marketing.


Um in diesem Beruf erfolgreich zu sein, sind die ständige Beobachtung des Personalmarktes und dessen Entwicklung sowie die Erweiterung des eigenen Fachwissens dringend notwendig. Auch Erfahrungen im Ausland sind in diesem Bereich sehr wertvoll.

investor relations