XING ist eine beliebte Internet-Plattform zum Knüpfen und Pflegen von Business-Kontakten. Doch darf der Arbeitnehmer beim Verlassen des Unternehmens diese weiterhin nutzen?

Über 7 Millionen Menschen haben im März 2009 das Social-Media-Produkt XING genutzt. Zum geschäftlichen Gebrauch ebenso wie zum privaten. Im Laufe der Jahre werden somit unzählige Kontaktdaten gesammelt. Viele Arbeitnehmer verwenden diese zur Pflege bestehender oder zur Akquise neuer Kunden.

Unterschieden wird zwischen Accounts

  • welche auf den Namen des Arbeitnehmers angelegt sind und dieser den Mitgliedsbeitrag dafür selbst bezahlt
  • welche auf den Namen des Arbeitnehmers angelegt sind und vom Arbeitgeber bezahlt werden oder
  • denen, die komplett dienstlich sind und vom Unternehmen bezahlt werden

Doch was ist, wenn ein Arbeitnehmer das Unternehmen verlässt? Darf er die geschäftlichen Kontakte auf XING weiterhin nutzen? Muss er sie bei seinem bisherigen Arbeitgeber hinterlassen? Und wie verhält es sich mit den Besitzansprüchen der XING Accounts?

Antworten auf viele Fragen rund um das Thema XING Accounts und ihre Verwendungsechte gibt der Artikel Pflicht zur Herausgabe des XING Accounts bei Arbeitsplatzwechsel? der Fachanwältin für Arbeitsrecht Dr. Birte Keppler. Er ist als Gastbeitrag auf der Internetseite von Web-Blogger und Rechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht erschienen.