Studie: Was ältere Mitarbeiter motiviert

7. Dezember 2015

Der demografische Wandel wirkt sich auch auf die Arbeitswelt aus. Immer älter werdende Arbeitnehmer haben daher bestimmte Erwartungen an ihre Arbeitgeber, um die Belastungen des Arbeitsalltags zu minimieren.

Viele ältere Arbeitnehmer leiden besonders unter Arbeitsstress und den hohen Anforderungen der Arbeitgeber. Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) befasste sich nun damit, was Arbeitnehmer der älteren Generation im Arbeitsalltag besonders belastet und was sie motiviert. Für die Studie wurden insgesamt 3.644 beschäftigte Personen der geburtenstarken Jahrgänge 1959 und 1965 befragt. Dabei gaben 29 Prozent an, besonders durch häufigen Zeitdruck belastet zu sein. Aber auch Arbeitsverdichtung und häufige Unterbrechung während der Arbeit sind Stress-Faktoren für die Befragten. Für Wertschätzung und Lob vom Arbeitgeber und von Kollegen nehmen die Befragten die Belastungen jedoch in Kauf. Stehen Wertschätzung und Arbeitsanforderung im Einklang, rücken die belastenden Aspekte für die älteren Arbeitnehmer in den Hintergrund, so das Ergebnis der Studie.

investor relations