Datenschutzhinweise
für Kunden-Ansprechpartner

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber und der Randstad Deutschland GmbH & Co. KG (nachfolgend „Randstad“) werden personenbezogene Daten verarbeitet. Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung und Ihre Rechte geben.

Überblick über die Verarbeitung und Ihre Rechte

1. Wer ist Verantwortlicher und an wen kann ich mich wenden?

Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist:

Randstad Deutschland GmbH & Co. KG
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn

Für Fragen zu diesen Datenschutzhinweisen können Sie sich jederzeit an [email protected] und zur Geltendmachung Ihrer Rechte jederzeit an [email protected] wenden.

2. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns erfolgt zur Anbahnung einer Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber und Randstad, sofern bislang kein Vertrag abgeschlossen wurde. Wenn zwischen Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber und Randstad bereits ein Vertrag abgeschlossen wurde, erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung und Abwicklung dieser Geschäftsbeziehung. 

Falls wir mit Ihnen direkt einen Vertrag abschließen wollen oder bereits abgeschlossen haben, ist die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung die Erfüllung vertraglicher Pflichten und/oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). 

In der Regel sind Sie als Ansprechpartner jedoch nicht die Person, mit der wir den Vertrag abschließen wollen oder bereits abgeschlossen haben, sondern der Arbeitgeber, für den Sie tätig sind.  Sie haben sich also als Ansprechpartner für Ihren Arbeitgeber vorgestellt oder wurden von Ihrem Arbeitgeber als unser Ansprechpartner benannt. In diesem Fall hat Randstad ein berechtigtes Interesse daran, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, um die Anbahnung, Erfüllung und Abwicklung der Geschäftsbeziehung mit Ihrem Arbeitgeber möglich zu machen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist dann dementsprechend das berechtigte Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zudem unterliegen wir teilweise gesetzlichen Anforderungen, wodurch eine Verarbeitung zu Zwecken der Betrugsprävention, der Strafverfolgung und der Erfüllung von Aufbewahrungs- und Meldepflichten erforderlich sein kann. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist jeweils eine gesetzliche Verpflichtung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO oder das öffentliche Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

3. Welche Kategorien personenbezogener Daten werden verarbeitet?

Die Datenverarbeitung durch uns umfasst personenbezogene Daten, die für die Anbahnung, Erfüllung und Abwicklung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind. Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Kategorien personenbezogener Daten: 

  • Vor- und Nachname
  • Geschäftliche Email-Adresse
  • Geschäftliche Telefonnummer
  • Geschäftliche Adresse

4. Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke zwingend benötigen. Zudem erhalten folgende externen Empfänger Ihre Daten:

  • Dienstleister, die die Randstad-Anwendungen administrieren, warten oder weiterentwickeln und als Nebeneffekt Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben;
  • Personaldienstleister, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung zur Leistungserbringung einbezogen werden, das heißt insbesondere andere Gesellschaften von Randstad wie Randstad Automotive GmbH & Co. KG, Randstad Outsourcing GmbH, Randstad Financial Services GmbH, Randstad Sourceright GmbH, Randstad N.V., GULP Solution Services GmbH & Co. KG, Tempo-Team Outsourcing GmbH, Tempo-Team Management Holding GmbH, Tempo-Team Engineering GmbH, Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH, Tempo-Team Managed Service Provider GmbH
  • ggf. öffentliche Stellen wie z. B. die Bundesagentur für Arbeit oder Strafverfolgungsbehörden, jeweils bei Vorliegen einer gesetzlichen Verpflichtung.

5. Erfolgt eine Übermittlung in Länder außerhalb der Europäischen Union?

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union ist nicht vorgesehen. Wir werden Sie rechtzeitig informieren, falls sich diese Situation ändern sollte.

6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten so lange, wie dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei beachten Sie bitte, dass die Geschäftsbeziehung mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber ein Dauerschuldverhältnis sein kann, welches ggf. auf Jahre angelegt ist. 

Im Einzelnen ergibt sich hieraus folgendes:

Sollte Randstad mit Ihnen zur Anbahnung einer Geschäftsbeziehung in Kontakt stehen und es nicht zu einem Vertragsschluss mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber kommen, werden Ihre personenbezogenen Daten 17 Monate nach dem Beginn der Aufnahme von Vertragsanbahnungsgesprächen gelöscht.

Sollte Randstad mit Ihnen zur Anbahnung einer Geschäftsbeziehung in Kontakt stehen und es zu einem Vertragsschluss mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber kommen oder werden Ihre personenbezogenen Daten erst im Zusammenhang mit einer laufenden Geschäftsbeziehung erhoben und verarbeitet, werden Ihre personenbezogenen Daten mit Beendigung des Vertrages mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber gelöscht, soweit deren Weiterverarbeitung bzw. Archivierung nicht aus gesetzlichen Gründen erforderlich ist. 

Zu diesen gesetzlichen Gründen gehören beispielsweise handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten (aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Daten betragen in der Regel zwei bis zehn Jahre. 

Weiterhin benötigen wir Ihre Daten möglicherweise aus Beweiszwecken im Zusammenhang mit Gewährleistungsansprüchen, der Beendigung der Geschäftsbeziehung oder bezüglich der Rechte und Pflichten aus dem Vertrag mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber. Hinsichtlich dieser Daten werden diese im Regelfall nach Ablauf der Verjährungsfristen gelöscht, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist des Bürgerlichen Gesetzbuches drei Jahre beträgt.

7. Welche Rechte haben Sie?

  • Auskunftsrecht. Sie haben das Recht, auf die personenbezogenen Daten zuzugreifen, die wir über Ihre Person gespeichert haben, um diese zu überprüfen und sich ein Bild darüber zu machen wie wir Ihre Daten verwenden. 
  • Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung. Sie haben unter bestimmten Umständen das Recht, die Korrektur, Einschränkung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen. 
  • Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten und Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten unmittelbar von uns an Dritte zu übermitteln, soweit dies technisch machbar ist. 
  • Recht auf Widerruf. Sie haben das Recht, eine gegebenenfalls erteilte Einwilligung zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass dieser Widerruf der Einwilligung nicht die Zulässigkeit der Datenverarbeitung bis zu Ihrem Widerruf beeinflusst. 
  • Recht auf Widerspruch:  Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Randstad wird Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Beschwerde. Wenn Sie der Meinung sind, dass unsere Datenverarbeitung gegen europäisches Datenschutzrecht verstößt, können Sie eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einreichen. Zuständig hierfür ist beispielsweise die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes, in dem Sie Ihren Aufenthaltsort haben. Sie können sich auch an den für uns zuständigen Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit wenden.

8. Aus welcher Quelle stammen die personenbezogenen Daten?

Soweit die personenbezogenen Daten nicht direkt bei Ihnen erhoben werden, werden diese uns von unserem Geschäftspartner, also Ihrem Arbeitgeber, im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung übermittelt. 

9. Besteht eine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten?

Sie sind gegenüber Randstad weder gesetzlich noch vertraglich zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet. Ohne diese Daten ist Randstad jedoch in der Regel nicht in der Lage, ein Vertrag mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber zu schließen, diesen durchzuführen und zu beenden. 

10. Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling statt?

Es werden durch uns keine automatisierten Entscheidungen oder andere Profiling-Maßnahmen durchgeführt.