Information nach DSGVO bei Erhebung personenbezogener Daten

Information nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bei Erhebung personenbezogener Daten bei der betroffenen Person

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Randstad Deutschland GmbH & Co.KG (nachfolgend Randstad)
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
Deutschland
Fon: + 49 (0) 61 96-408 0
E-Mail:[email protected]

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Randstad Deutschland GmbH & Co.KG
Der Datenschutzbeauftragte
E-Mail: [email protected]

Ihre Rechte

(1) Wenn Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber Randstad zu:

        (1) Recht auf Auskunft,
        (2) Recht auf Berichtigung oder Löschung,
        (3) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
        (4) Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
        (5) Recht auf Datenübertragbarkeit.

Ihre Rechte machen Sie uns gegenüber bitte unter Verwendung der E- Mail-Anschrift [email protected] geltend.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz- Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Zweck der Datenverarbeitung

Im Fall einer Bewerbung benötigen wir Ihre Daten für Zwecke der Vertragsanbahnung und gegebenenfalls Vertragsdurchführung sowie ggf. zu gesetzlichen Zwecken (wie beispielsweise nach Vorschriften des Arbeits- , Steuer- und Sozialrechts sowie internationaler Sanktionsregelungen wie der Anti-Terror-Richtlinie). Dazu gehört auch die Weitergabe Ihrer Daten an unsere Kunden, gegebenenfalls auch vor Abschluss Ihres Bewerbungsverfahrens im Rahmen unserer Marketingaktionen.

Wesentliche Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist im Zusammenhang

(a) mit der Anlage eines Bewerbung-Accounts auf randstad.de und der Zusendung des Newsletters Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO);
(b) mit einer Bewerbung auf eine konkret ausgeschriebene Stelle, einer Initiativbewerbung oder dem Ausfüllen einer Bewerberkarte die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO); sowie
(c) mit Vorschriften des Arbeits-, Steuer- und Sozialrechts sowie internationaler Sanktionsregelungen wie der Anti-Terror-Richtlinie die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Empfänger und Kategorien von Empfängern der Daten / weitere Rechtsgrundlagen

(1) Interne Stellen bei Randstad zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung sowie Kunden, in deren Betrieb Sie im Falle einer erfolgreichen Bewerbung eingesetzt werden sollen

(2) sowie andere Gesellschaften unseres Unternehmens (Randstad Automotive GmbH & Co. KG, Randstad Outsourcing GmbH, Randstad Financial Services GmbH, Randstad Sourceright GmbH, Randstad N.V., GULP Solution Services GmbH & Co. KG, Tempo-Team Outsourcing GmbH, Tempo-Team Management Holding GmbH, Tempo-Team Engineering GmbH, Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH, Tempo-Team Managed Service Provider GmbH).

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

(3) andere Personaldienstleister,
die den Einsatz unserer Mitarbeiter bei deren Kunden koordinieren

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

(4) Marketing-Agenturen
zur Durchführung von Online Bewerbermarketing-Kampagnen

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

(5) IT-Dienstleister (Rechenzentrumsleistungen, Datenbank-Management, Wartung, Support, Fehleranalyse)

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

(6) Öffentliche Stellen
soweit wir in Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung gesetzlich verpflichtet sind, Ihre Daten zu verarbeiten (wie beispielsweise nach Vorschriften des Arbeits-, Steuer- und Sozialrechts sowie internationaler Sanktionsregelungen wie der Anti-Terror-Richtlinie),

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

(7) Fördergeber (Bund, Land, EU)
soweit es im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und zur Förderung des Abschluss eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen für Randstad erforderlich ist, entsprechende finanzielle Unterstützung beim Bund, dem Land oder der EU zu beantragen.

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

(8) Kooperationspartner der Weiterbildung / Bildungsträger Zur Durchführung von Qualifikationsmaßnahmen, die wir mit Ihnen gemeinsam vereinbaren.

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Übermittlung von Daten in ein Drittland

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister oder Konzernunternehmen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

Dauer der Speicherung und Aufbewahrungsfristen

Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung übermitteln, werden 120 Tage nach Absage durch uns automatisiert gelöscht. Bei Widerruf Ihrer Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt die unverzügliche Sperrung Ihrer Daten und Einschränkung der Verarbeitung. 30 Tage nach Sperrung erfolgt die Löschung Ihrer Daten.

Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit einer Qualifizierungsmaßnahme im Rahmen Ihrer Registrierung bei der Randstad Akademie übermitteln, werden 12 Monate nach Abschluss der entsprechenden Qualifizierungsmaßnahme oder E-Learning Themen gelöscht. Bei Inaktivität werden Ihre Daten 12 Monate nach Kursbuchung gelöscht, unabhängig davon ob Sie den Kurs gestartet, in Bearbeitung oder beendet haben.

Bereitstellung der Daten und Folgen der Nicht-Bereitstellung

Zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung. Diese ist freiwillig. Stellen Sie uns diese nicht zur Verfügung kann in der Folge kein Bewerbungsverfahren durchgeführt werden.