Information nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bei Erhebung personenbezogener Daten bei der betroffenen Person

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Randstad Deutschland GmbH & Co.KG (nachfolgend Randstad)

Helfmann-Park 8

65760 Eschborn

Deutschland

Fon: + 49 (0) 61 96-408 0

E-Mail:[email protected]

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Randstad Deutschland GmbH & Co.KG

Der Datenschutzbeauftragte

E-Mail: [email protected]

Ihre Rechte

(1) Wenn Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber Randstad zu:

        (1) Recht auf Auskunft,
        (2) Recht auf Berichtigung oder Löschung,
        (3) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
        (4) Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
        (5) Recht auf Datenübertragbarkeit.

Ihre Rechte machen Sie uns gegenüber bitte unter Verwendung der E- Mail-Anschrift [email protected] geltend.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz- Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Zweck der Datenverarbeitung

Im Fall einer Bewerbung benötigen wir Ihre Daten für Zwecke der Vertragsanbahnung und gegebenenfalls Vertragsdurchführung sowie ggf. zu gesetzlichen Zwecken (wie beispielsweise nach Vorschriften des Arbeits- , Steuer- und Sozialrechts sowie internationaler Sanktionsregelungen wie der Anti-Terror-Richtlinie). Dazu gehört auch die Weitergabe Ihrer Daten an unsere Kunden, gegebenenfalls auch vor Abschluss Ihres Bewerbungsverfahrens im Rahmen unserer Marketingaktionen. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten teil-pseudonymisiert für unsere Matching-Software.

Nutzung von automatisierten Systemen zum Matching bei Randstad

Ausgestattet mit der richtigen Technologie, sind unsere Consultants in der Lage, Bewerbern passende und manchmal auch unerwartete Job-Angebote zu machen, die neue Karrieremöglichkeiten eröffnen, Coaching, oder Trainings- und Weiterbildungsmöglichkeiten beinhalten können. Interessiert, wie Randstad das Potenzial von automatisierten Systemen nutzt, um die Suche nach Talenten zu verbessern? Mehr erfahren

Randstad investiert in neue KI-getriebene Lösungen, angetrieben durch interne Produktentwicklungen und durch die Erweiterung der Expertise  über externe Partnerschaften und Akquisitionen. Unser Ziel ist es, schneller Kontakte herzustellen, das Potenzial von Kandidaten vollständig zu heben und in den Einsatz zu bringen, sowie die Arbeitswelt aktiv mitzugestalten.

Wir sind überzeugt, dass der beste Ansatz die Kombination unseres persönlichen Umgangs mit Menschen (Human Forward!) mit den heutigen technischen Möglichkeiten, insbesondere mit intelligenten Systemen, darstellt, um die Potentiale von Menschen und Organisationen bestmöglich zu nutzen. 

Wie bewerten unsere automatisierten Systeme die Eignung für einen Job?

Um die Eignung für einen zu besetzenden Arbeitsplatz festzustellen analysieren unsere automatisierten Systeme, ob die Minimalanforderungen erfüllt werden. Erfordert die Stelle beispielsweise drei Jahre Erfahrung als Software-Entwickler oder einen bestimmten Abschluss und Ihr Profil weist diese Anforderungen auf,  werden Sie als potenzieller Kandidat für die Stelle identifiziert.

Erfüllen Ihre Bewerbungsunterlagen die Minimalanforderungen, analysiert das System Ihre Unterlagen und die von Mitbewerbern, um Ihre Präferenzen und Qualifikation für diese Stelle zu bewerten. Das System gewichtet die relevanten Faktoren, die je nach Stelle unterschiedlich sein können. So können z.B. für bestimmte Stellen praktische Erfahrungen relevanter sein als Zeugnisse., Für andere Stellen kann es aber genau umgekehrt sein. Basierend auf dieser Bewertung stellt das automatisierte System unseren Mitarbeitern in der Niederlassunge  eine Übersicht der in Frage kommenden Profile zur Verfügung. Die Randstad Consultants werden die Übersicht gemäß unserer internen Prozesse prüfen, die Bewerber kontaktieren, Gespräche mit ihnen führen und anschließend unseren Kunden empfehlen. 

Ein Beispiel: ein Consultant hat eine offene Stelle für einen Gabelstaplerfahrer und legt dafür die Mindestanforderungen  fest, etwa Führerschein und eine Berufserfahrung von mindestens drei Jahren. Das System wird dann auf der Grundlage der von Ihnen und anderen Kandidaten zur Verfügung gestellten Informationen Profile empfehlen, die diesen Anforderungen entsprechen. Das System stellt diese Profile in der Reihenfolge ihrer Passgenauigkeit dar. Dabei werden zusätzliche Faktoren wie die Erfahrung des Kandidaten, der Standort der Stelle, die Reisebereitschaft des Kandidaten und andere Präferenzen des Kandidaten berücksichtigt. Die Randstad Mitarbeiter  überprüfen die Profile und wählen auf der Grundlage unserer Standardprozesse Kandidaten aus, kontaktieren und interviewen sie. Unsere Consultants werden dem Kunden anschließend geeignete Gabelstaplerfahrer empfehlen.

Randstad bekennt sich zum verantwortungsvollen Umgang mit automatisierten Systemen. Unsere Consultants behalten die Aufsicht und Verantwortung für alle unsere HR-Technologien.  Randstad sieht den Einsatz automatisierter Systeme als Unterstützung und Erweiterung der menschlichen Fähigkeiten, um unseren Kandidaten und Kunden optimalen Service anzubieten. . Empfehlungen von Seiten Randstad an Kunden werden im Entscheidungsprozess immer durch die Einschätzung und Bewertung von Randstad Mitarbeitern unterstützt. Jobs ändern sich ständig und unsere Kandidaten auch. Unsere automatisierten Systeme werden ständig trainiert und aktualisiert, um die Genauigkeit, Vollständigkeit und Fairness der Empfehlungen zu gewährleisten. Wir empfehlen, Ihr Profil genau und aktuell zu halten. So stellen Sie sicher, dass Sie für alle Stellen berücksichtigt werden, die zu Ihrem Profil passen.

Fragen oder Bedenken? Wenn Sie Bedenken oder Fragen zu automatisierten Job Alerts oder Anzeigen haben, die Sie erhalten, kontaktieren Sie bitte [[email protected]].

Rechtsgrundlage

Jeweilige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist im Zusammenhang

(a) mit einer Bewerbung auf eine konkret ausgeschriebene Stelle, einer Initiativbewerbung oder dem Ausfüllen einer Bewerberkarte sowie für das Matching (Vorschläge für die Stellenbesetzung durch die Randstad Mitarbeiter) die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO);

(b) mit Vorschriften des Arbeits-, Steuer- und Sozialrechts sowie internationaler Sanktionsregelungen wie der Anti-Terror-Richtlinie die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO); 

(c) mit dem Anlernen einer von Randstad verwendeten Matching-Software zum Abgleich von Bewerberprofilen mit offenen Stellen das berechtigte Interesse von Randstad gemäß Art. 6 Abs. 1 lit.- f) DSGVO. Dabei werden Ihre Daten teil-pseudonymisiert (personenbezogene Daten, die eine einfache Identifikation ermöglichen werden pseudonymisiert übertragen) verarbeitet. Das berechtigte Interesse von Randstad liegt darin, dass diese Verwendung zu einer verbesserten Besetzung von Stellen führt, was längere bzw. stabilere Einsatzzeiten fördert und sowohl die Zufriedenheit der Mitarbeiter als auch der Kunden erhöht.

Soweit wir Ihre Daten verwenden, um unsere Software zum Abgleich von Bewerberprofilen mit offenen Stellen anzulernen bzw. Vorschläge für die Stellenbesetzung durch die Randstad-Mitarbeiter zu erstellen, werden diese Daten durch einen Auftragsverarbeiter in den USA verarbeitet. Unser Auftragsverarbeiter ist nach dem sog. „EU-US Privacy Shield“ zertifiziert und ermöglicht dadurch ein nach Art. 46 DSGVO angemessenes Schutzniveau bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in den USA. Informationen zu Privacy Shield finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/welcome.

Empfänger und Kategorien von Empfängern der Daten / weitere Rechtsgrundlagen

(1) Interne Stellen bei Randstad zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung sowie Kunden, in deren Betrieb Sie im Falle einer erfolgreichen Bewerbung eingesetzt werden sollen

(2) sowie andere Gesellschaften unseres Unternehmens (Randstad Automotive GmbH & Co. KG, Randstad Outsourcing GmbH, Randstad Financial Services GmbH, Randstad Sourceright GmbH, Randstad N.V., GULP Solution Services GmbH & Co. KG, Tempo-Team Outsourcing GmbH, Tempo-Team Management Holding GmbH, Tempo-Team Engineering GmbH, Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH, Tempo-Team Managed Service Provider GmbH).

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

(3) andere Personaldienstleister,

die den Einsatz unserer Mitarbeiter bei deren Kunden koordinieren

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

(4) Marketing-Agenturen

zur Durchführung von Online Bewerbermarketing-Kampagnen

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

(5) IT-Dienstleister (Rechenzentrumsleistungen, Datenbank-Management, Wartung, Support, Fehleranalyse)

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

(6) Öffentliche Stellen

soweit wir in Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung gesetzlich verpflichtet sind, Ihre Daten zu verarbeiten (wie beispielsweise nach Vorschriften des Arbeits-, Steuer- und Sozialrechts sowie internationaler Sanktionsregelungen wie der Anti-Terror-Richtlinie oder Verfolgung von Straftaten),

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

(7) Fördergeber (Bund, Land, EU)

soweit es im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und zur Förderung des Abschluss eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen für Randstad erforderlich ist, entsprechende finanzielle Unterstützung beim Bund, dem Land oder der EU zu beantragen.

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

(8) Kooperationspartner der Weiterbildung / Bildungsträger Zur Durchführung von Qualifikationsmaßnahmen, die wir mit Ihnen gemeinsam vereinbaren.

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Übermittlung von Daten in ein Drittland

Soweit wir - wie im Fall des Matching - personenbezogene Daten an Dienstleister oder Konzernunternehmen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

Dauer der Speicherung und Aufbewahrungsfristen

Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung übermitteln, werden 120 Tage nach Absage durch uns automatisiert gelöscht. Bei Widerruf Ihrer Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt die unverzügliche Sperrung Ihrer Daten und Einschränkung der Verarbeitung. 30 Tage nach Sperrung erfolgt die Löschung Ihrer Daten.

Daten, die wir auf Grundlage Ihre Einwilligung verarbeiten, löschen oder anonymisieren wir nach spätestens zwölf Monaten. Das gilt auch für Daten, die wir auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses verarbeiten.

Daten, die wir im Zusammenhang mit Ihrer Registrierung bei der Randstad Akademie verarbeiten, werden im Rahmen von Qualifikationstests nach 90 Tagen gelöscht, sofern zugewiesene Testcodes nicht genutzt wurden. Bei genutzten Testcodes erfolgt eine Löschung spätestens 13 Monate nach Zuweisung. Im Rahmen von eLearning Kursen erfolgt die Löschung von ungenutzte User-Accounts jährlich, spätestens nach 18 Monaten.

Bereitstellung der Daten und Folgen der Nicht-Bereitstellung

Zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung. Diese ist freiwillig. Stellen Sie uns diese nicht zur Verfügung kann in der Folge kein Bewerbungsverfahren durchgeführt werden.