Produktives Zusammenarbeiten lebt von flexiblen Möglichkeiten zum Austausch. Diese Idee wird bei Randstad schon lange gelebt. Sie prägt auch die neue Firmenzentrale, die am 3. Mai 2021 in Anwesenheit des Eschborner Bürgermeisters Adnan Shaikh vom Projektentwickler Lang & Cie. an die Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland übergeben wurde. Ab Juni 2021 bietet das neue Headoffice ein modernes Arbeitsumfeld, das auf die Anforderungen der Arbeitswelt in Nach-Corona-Zeiten abgestimmt ist.

Randstad Gruppe rückt enger zusammen

Am neuen Standort in der Frankfurter Straße 100 in Eschborn arbeiten in Zukunft die Mitarbeiter der zur Randstad Gruppe gehörenden Unternehmen Randstad, GULP, Tempo-Team und Monster unter einem Dach. „Für rund 750 Kollegen schaffen wir dank flexibler und vereinfachter Möglichkeiten zur Kooperation und Kommunikation ein besseres Miteinander“, erklärt Richard Jager, Vorsitzender der Geschäftsführung von Randstad Deutschland. „Auf sieben Etagen ist es unser Ziel, die Zusammenarbeit unserer Teams über die Abteilungen der gesamten Gruppe hinweg zu fördern.“

Schlüsselübergabe: Die Randstad Gruppe Deutschland zieht ins neue Eschborner Hauptgebäude.
Schlüsselübergabe: Die Randstad Gruppe Deutschland zieht ins neue Eschborner Hauptgebäude.
Feiern gemeinsam die Übergabe des neuen Hauptgebäudes der Randstad Gruppe Deutschland: Jan Ole Schneider, Country CFO bei Randstad Deutschland, Richard Jager, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Randstad Deutschland und Adnan Shaikh, Bürgermeister von Eschborn.

Die Zukunft der Zusammenarbeit unter einem Dach

Nach dem Startschuss des Bauprojekts im Jahr 2019 konnte die Fertigstellung trotz Pandemie innerhalb der engen Zeitplanung abgeschlossen werden. „Mit dem neuen Headquarter der Randstad Gruppe investieren wir in die Zukunft unserer Zusammenarbeit“, betont Richard Jager. Kern des Bürokonzepts, das gemeinsam mit den New Work Experten von Neotares entwickelt wurde, ist die Idee des Multispace. Die flexible und vielfältige Nutzung der Räumlichkeiten setzt neue Standards in innovativem Arbeiten. Arbeitsplätze werden nach dem Prinzip des „Desk-Sharing“ geteilt und Arbeitsabläufe flexibilisiert. 

Kreatives und familienfreundliches Arbeiten

In Kreativ-Räumen kommen Teams zusammen, um gezielt an Projekten zu arbeiten. „Unsere neuen Konferenzräume tragen diese Idee der unternehmensübergreifenden Kooperation weiter. Dort können Firmenevents unterschiedlichster Art stattfinden, von Feierlichkeiten über Kundenmeetings, Konferenzen im kleinen oder größeren Kreis“, erklärt Richard Jager. Mehrere Eltern-Kind-Räume ermöglichen familienfreundliches Arbeiten. Fitness- und Erholungsangebote genauso wie ein firmeneigenes Restaurant sorgen für ein positives und gesundes Arbeitsklima.

„Wir freuen uns, dass die Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, die seit dem Jahr 2000 in Eschborn ihren Sitz hat, sich weiterhin, in einer neuen Wirkungsstätte, an unserem dynamischen Standort entwickeln und wachsen möchte”, so Adnan Shaikh. „Die Arbeitswelt unterliegt ständigen Veränderungen, die durch die Pandemie nur noch weiter verstärkt wurden. Und Randstad gehört zu den Unternehmen, die diesen Wandel begleiten und gestalten. Als Bürgermeister ist es deshalb sehr erfreulich zu sehen, dass wir solche renommierte Unternehmen wie Randstad und andere namhafte Unternehmen hier in Eschborn haben, die ‘auf kurzem’ Weg miteinander synergetisch kooperieren können.”

Auch Salar Ebadollahi, Projektleiter bei der Lang & Cie. Real Estate AG, freut sich über den gelungenen Projektabschluss: „Es ist uns gelungen, gemeinsam mit Randstad eines der schönsten Gebäude in Eschborn-Süd zu entwickeln, und wir von Lang & Cie. sind stolz darauf, dass wir das Projekt trotz der Corona-Pandemie innerhalb der geplanten Terminschiene an Randstad übergeben konnten.“

Zur Person
Richard Jager

Richard Jager

CEO Randstad Gruppe Deutschland

Richard Jager ist seit 1. September 2017 Mitglied der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland. Seine Karriere begann als Consultant und im Management bei Randstad Holland. Als Geschäftsführer bei Randstad Schweiz positionierte er das Unternehmen als umfassenden HR-Dienstleister und Arbeitsmarktexperten. Strategische Geschäfts-, HR- und Talentfragen gehören außerdem zu seinem Themenfokus.