Employer Branding: Unternehmen mit Nachholbedarf

14. März 2018

Qualifizierte Mitarbeiter sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor, um im internationalen Wettbewerb zu bestehen. In Zeiten von Fachkräftemangel stellt Unternehmen aber gerade die Rekrutierung von Mitarbeitern vor große Herausforderungen. Ist die neue Fachkraft endlich gefunden, kommt schon die nächste Hürde. Dann gilt es nämlich, den Arbeitnehmer nachhaltig fürs Unternehmen zu begeistern und zu halten. Keine einfache Aufgabe, wie eine aktuelle Studie von Randstad Inhouse Services zeigt.

employer branding

In drei Bereichen sehen die befragten Unternehmen erhebliches Entwicklungspotenzial im Hinblick auf die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit.

  • Platz 1: Motivation und Einbindung der Mitarbeiter (51%)
  • Platz 2: Bindung kompetenter Mitarbeiter (49%)
  • Platz 3: Attraktivität als Arbeitgeber für neue Fachkräfte (42%)

Diese Ergebnisse zeigen, wie wichtig ein effektives Employer Branding ist. „Jeder spricht zwar heute davon, wie wichtig eine starke Arbeitgebermarke ist. Aber in vielen Unternehmen scheint es noch einen großen Nachholbedarf zu geben, wenn es darum geht, diese aufzubauen. Versäumnisse in dieser Richtung dürfen sich Arbeitgeber heutzutage eigentlich nicht mehr leisten. Ohne qualifizierte Fachkräfte kann ein Unternehmen schnell den Anschluss verlieren“, so Richard Jager, Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland.

Verschiedene Interessensgruppen berücksichtigen

Es besteht also akuter Handlungsbedarf. Doch eine positive Markenbildung vollzieht sich nicht über Nacht. Eine Employer-Branding Strategie ist nur dann zielführend, wenn sie gut durchdacht ist, und alle Interessensgruppen berücksichtigt. Um sich als Arbeitgeber hervorzuheben, benötigt man Einblicke in die Belange der Menschen, die man erreichen möchte. Was sind die Schlüsselfaktoren, die für Kandidaten bei der Wahl des Arbeitgebers wichtig sind? Was sind die Qualitäten, die man nach außen demonstrieren möchte?

Umfassendste Forschung zum Thema Employer Branding

Umfassende Einblicke in das Thema Employer Branding bietet die Studie Randstad Employer Brand Research. Sie ist eine der weltweit repräsentativsten und umfassendsten Forschungen zum Employer Branding mit über 160.000 Teilnehmern weltweit. Sie gibt einen Überblick darüber, wie Arbeitnehmer und Arbeitssuchende Unternehmen sehen und welche Faktoren für sie bei der Jobwahl ausschlaggebend sind. Gerade wird mit Hochtouren an der Auswertung der aktuellen Umfrage gearbeitet. Wenn Sie in die Ergebnisse aus 2017 reinschauen möchten: Den Länderbericht können Sie sich hier herunterladen.

investor relations