Tipps und Tricks: Präsentieren mit Medien

23. Oktober 2013

Auf die Dramaturgie kommt es an: Wer seine Botschaften verständlich unters Publikum bringen will, sollte es mit einem durchdachten Aufbau und zuhörerfreundlichen Elementen gewinnen.

Als Personalverantwortlicher müssen Sie immer wieder präsentieren, Zusammenhänge verdeutlichen, Menschen überzeugen. Moderne Medien und Präsentationssoftware wie beispielsweise PowerPoint bieten Ihnen dabei wichtige Hilfestellung. Aber Sie sollten sie

  1. richtig,
  2. sparsam und
  3. im Wechsel mit anderen Formen der Präsentation einsetzen.

Rittershaus nennt die wesentlichen Möglichkeiten, hier einige Beispiele:

  • Schalten Sie bei Vortragsstellen ohne Folie den Projektor aus. Bei PowerPoint geht das mit Taste „B“.
  • Planen Sie den Einsatz von Flipcharts oder, wenn vorhanden, gar „Tafelbildern“ ein. Während Sie diese benutzen, wieder den Projektor ausschalten nicht vergessen!
  • Zeigen Sie echte Objekte. Lassen Sie sie anfassen. Doch Vorsicht! Nicht während Ihres Vortrages, lieber danach. Sonst hören Ihnen Ihre Zuhörer nicht mehr zu.
  • Zeigen Sie Demos. Führen Sie Abläufe vor. Zum Beispiel zur Funktionsweise eines Softwareprogramms. Erinnern Sie sich, wie spannend Chemie-Unterricht auf einmal sein konnte, wenn Ihr Lehrer Schwarzpulver in echt ausprobieren ließ?
  • Zeigen Sie Videoclips.
  • Wechseln Sie sich im Team mit einem Kollegen ab. Das schafft Live-Atmosphäre.

Zentraler Erfolgsfaktor: Wechseln Sie alle paar Minuten die Präsentationsform. Rittershaus: „Das hält die Aufmerksamkeit hoch, lässt die Zeit schneller vergehen, gibt Ihnen selbst mehr Abwechslung und sorgt dafür, dass Ihre Zuhörer Ihren Beitrag besser in Erinnerung behalten.“

Weitere wertvolle Ratschläge von Rittershaus gibt es hier: www.visualisierungspapst.de.

investor relations