Nachwuchs aus den eigenen Reihen

18. Mai 2011

Immer mehr Unternehmen suchen sich Erfolg versprechende Talente für kommende Führungsaufgaben aus ihrem Mitarbeiterstamm.

Talentmanagement heißt das Schlagwort, mit dem sich immer mehr Unternehmen auseinandersetzen. Die Gründe dafür sind der zunehmende Mangel an Fach- und Führungskräften und der damit zusammenhängende steigende Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern, die innovativ und kreativ arbeiten. Das Ziel vieler Unternehmen ist es, (Führungs-)positionen langfristig mit eigenen Mitarbeitern zu besetzen und diese im Vorfeld zu fördern und in ihrer Laufbahn zu entwickeln.

Unterstützung bei der Umsetzung des Talentmanagements holen sich viele Betriebe mittlerweile auch bei Personal- und Unternehmensberatungen. Diese erarbeiten Konzepte, Analysen und Strategien, wie Unternehmen das Potenzial ihrer Mitarbeiter sammeln und auswerten können – um entsprechend zu planen und frühzeitig Fördermaßnahmen, zum Beispiel in Form von Coachings oder Schulungen, zu ergreifen.

Um ein funktionierendes Talentmanagement zu entwickeln, ist einer der wichtigsten Schritte, Zielgruppen in der gesamten Belegschaft zu definieren, für die es hohen Personalbedarf gibt und auch zukünftig geben wird. So kann verhindert werden, dass in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten Personal entlassen und anschließend wieder mühevoll gesucht werden muss.

investor relations