Diensthandy im Urlaub: Ja oder nein?

8. August 2016

Der wohlverdiente Urlaub steht an. Doch was tun mit dem Diensthandy? Darf es während dem Urlaub ausgeschaltet werden? 

Das Bundesurlaubsgesetz gibt es vor: Der gesetzliche Mindesturlaub dient der Erholung und soll arbeitsfrei bleiben. Ein eingeschaltetes Diensthandy während dem Urlaub ist der Entspannung nicht zuträglich. Doch darf das Handy im Urlaub einfach so ausgeschaltet werden? Oder zieht das Konsequenzen nach sich?

Arbeitsrechtler raten Arbeitnehmern dazu, einen Blick in den Arbeitsvertrag zu werfen. Gibt es keine Regelung, kann das Diensthandy ausgeschaltet werden. Und auch im Fall einer Erreichbarkeitsklausel sollte diese genauer geprüft werden, da diese nicht immer zulässig ist. 

Führungskräfte, die freiwillig auch im Urlaub erreichbar sind, sollten bei häufigen Telefonaten und E-Mails Protokoll führen, um im Nachhinein die Arbeitszeit von den Urlaubstagen – nach Absprache mit dem Vorgesetzten – abzuziehen.

investor relations