Urlaubsgeld für alle?

19. Juni 2017

Auch wenn es in einigen Branchen einen tarifvertraglich abgesicherten Anspruch auf Urlaubsgeld gibt, gilt dieser nicht für alle Arbeitnehmer.

Nur 42,6 Prozent der Beschäftigten erhalten Urlaubsgeld, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Demnach geht über die Hälfte der Arbeitnehmer leer aus.

Die Stiftung beschäftigte sich bei ihrer Umfrage mit der Frage, welche Branchen am häufigsten Urlaubsgeld zahlen. Ganze 66,2 Prozent der Betriebe im verarbeitenden Gewerbe zahlen ihren Mitarbeitern ein Urlaubsgeld. 50 Prozent der Beschäftigten in den Bereichen Verkehr und Lagerei, im Baugewerbe und im Handel erhalten die Sonderzahlung von ihrem Arbeitgeber. 
 
In den meisten Dienstleistungsberufen hingegen sieht es laut Umfrage eher schlecht aus. Einen Zuschuss für die Urlaubsreise erhält hier nur eine Minderheit. 
 
Unterschiede gibt es aber auch bei der Höhe des Urlaubsgeldes. Am wenigsten Geld erhalten die Beschäftigten in der Landwirtschaft, im Steinkohlebergbau und im Hotel- und Gaststättengewerbe. Unternehmen in der Holz- und Kunststoffverarbeitung, in der Druckindustrie und in der Metallindustrie erwiesen sich laut Umfrage als recht spendabel.

investor relations