Was regelt der Tarifvertrag Zeitarbeit?

Seit dem 01. Januar 2004 gilt für Zeitarbeitnehmer bei Randstad der zwischen dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und dem Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen, kurz BZA (heute: Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister, BAP) geschlossene Mantel- und Entgelttarifvertrag. 

Der Tarifvertrag behandelt folgende Punkte:

  • Regelungen zur Arbeitszeit (Dauer und Verteilung, Einsatz des Arbeitszeitkontos, Arbeitsbereitschaft, Mehrarbeit)
  • Gestaffelte Tarifentgelte
  • Produktivitätszulage
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • Urlaubsansprüche
  • Weihnachts- und Urlaubsgeld

Tarifvertrag downloaden

Laden Sie sich jetzt den Tarifvertrag Zeitarbeit herunter, um Details nachzulesen!

Tarifvertrag herunterladen

Was sind Branchenzuschläge?

Branchenzuschläge dienen dazu, die Entlohnung eines Zeitarbeitnehmers an die eines vergleichbaren Stammmitarbeiters des Kunden anzupassen.

Nach einer Einarbeitungsphase werden - abhängig von Branche und Einsatzdauer - gestaffelte Zuschläge auf die Tarifentgelte unserer Mitarbeiter gezahlt. Nach einer Einsatzdauer von 15 Monaten erhält der Zeitarbeitnehmer die höchste Stufe der Zuschläge oder aber die Zahlung von Equal Pay.

Das Kunden-Unternehmen muss den Personaldienstleister über seine Branchenzugehörigkeit informieren. Diese Informationen erhält er z. B. bei der Agentur für Arbeit, dem Gewerbeamt oder über die Wirtschaftscodes des statistischen Bundesamtes.