Aktuelle Arbeitsmarktthemen

Das ifo Institut befragt im Auftrag von Randstad Deutschland regelmäßig etwa 1.000 Personalleiter in Deutschland. Wie entwickelt sich die Nutzung von Flexibilisierungsinstrumenten wie etwa der Zeitarbeit? Zudem werden in wechselnden Sonderfragen aktuelle arbeitsmarktrelevante Fragestellungen untersucht. Die Sonderfragen im zweiten Quartal 2020 beschäftigen sich mit den bisherigen und bleibenden Auswirkungen von Corona auf die Unternehmens- und Arbeitswelt.

Auswertung Sonderfrage: Die Corona-Pandemie und ihre Folgen

Die Personalleiter wurden nach ihrer Meinung befragt, welchen Einfluss die Corona-Pandemie auf ihre Geschäftstätigkeit hatte und welche Folgen Sie für die langfristige Geschäfts- und Arbeitssituation erwarten. Über zwei Drittel der Befragten (76%) beklagten einen negativen Effekt. Lediglich 14% meldeten keine und 11% positive Auswirkungen auf ihre derzeitige Geschäftslage. Im Branchenvergleich steht vor allem der Handel besser da. In diesem Wirtschaftssektor verbuchten 21% Zuwächse.

Flexibles Arbeiten auf dem Vormarsch

Seit der Pandemie ist das Homeoffice zu einem festen und essenziellen Bestandteil der Arbeitswelt geworden. Allerdings zeigt die Befragung, dass die Möglichkeiten zur Arbeit von zu Hause aus aktuell noch nicht voll ausgeschöpft werden. 80% der Firmen könnten theoretisch Homeoffice anbieten. Dieses Potenzial wird zu Zeiten der Pandemie nicht ausgeschöpft. Dies könnte damit zusammenhängen, dass die Produktivität im Homeoffice angezweifelt wird. 45% der Unternehmen, in denen Homeoffice zumindest theoretisch umsetzbar ist, erwarten einen Leistungsabfall durch die Telearbeit. Dort, wo diese Zweifel vorherrschten, wurde dieses Arbeitszeitmodell vor der Pandemie deutlich seltener genutzt (40%).

Immerhin 47% aller Befragten gaben an, dass Homeoffice in ihrem Unternehmen in Zukunft häufiger genutzt wird. Auch andere Entwicklungen, vor allem jene, die mit der Digitalisierung zusammenhängen, werden von Corona beschleunigt. Laut 36% der Befragten werden in Zukunft digitale Tools zur Kommunikation und Zusammenarbeit in ihrem Unternehmen häufiger genutzt. Auch virtuelle Konferenzen werden künftig von 64% verstärkt eingesetzt. Zudem wollen 61% langfristig häufiger auf Dienstreisen verzichten. 

Berichtsband Q2 2020

Der aktuelle Berichtsband zur Randstad ifo Personalleiter-Befragung zum Download.

Bericht herunterladen