Gesetzliche Regelungen

Wegen der steigenden Corona-Infektionen hat der Deutsche Bundestag am 18.11.2021 ein neues Gesetz zum Umgang mit der Corona-Pandemie verabschiedet. Dieses wurde am 19.11.2021 vom Bundesrat bestätigt. Die beschriebenen Regelungen gelten voraussichtlich bis zum 19. März 2022 und umfassen u. a. eine Ausweitung der 3G-Regel am Arbeitsplatz sowie die damit verbundene Kontrollpflicht durch den Arbeitgeber.

Auf dieser Seite beschreiben wir, wie Randstad die aktuellen Beschlüsse umsetzt. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen unserer Mitarbeiter im Kundeneinsatz (Zeitarbeitnehmer) und Kundenunternehmen, die Zeitarbeitskräfte einsetzen.

Abkürzungen der Schutzkonzepte

3G Geimpft, genesen oder getestet (Selbsttest, Schnelltest oder PCR-Test)
3G+ Geimpft, genesen oder getestet (es gilt ausschließlich die Vorlage eines negativen PCR-Tests)
2G Ausschließlich Geimpfte oder Genesene
2G+ Geimpft, genesen und zusätzlich Nachweis eines negativen Tests (Schnelltest oder PCR-Test)

Zeitarbeitnehmer – Fragen und Antworten

Nützliche Links für Mitarbeiter

Kundenbetriebe – Fragen und Antworten

Allgemeine Hinweise

So geht Randstad mit den aktuellen Beschlüssen vom 19.11.2021 um:

Einschränkungen im Publikumsverkehr

Wir nehmen die Empfehlungen der Bundesregierung, Behörden und Institute sehr ernst und gehen verantwortungsvoll mit der Corona-Situation um. Dazu gehört auch, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Aus diesem Grund sind Ihre Randstad Ansprechpartner angehalten, Vorsichtsmaßnahmen in den Niederlassungen umzusetzen. Wir bitten um Ihre Mithilfe:

  • Klären Sie bitte alle Angelegenheiten, für die Sie nicht zwingend persönlich erscheinen müssen, per E-Mail oder telefonisch. Die Kontaktmöglichkeiten jedes Randstad Standortes finden Sie bei Bedarf auf unserer Standortübersicht
  • Sollte ein Besuch in der Niederlassung unvermeidbar sein, melden Sie sich möglichst vorher an, damit eine bessere Planung möglich ist. Treten Sie einzeln ein, halten Sie zu anderen Personen Abstand und beachten Sie, dass die jeweiligen Schutzkonzepte greifen.

Grundsätzlich gilt ab dem 24.11.2021 bis voraussichtlich bis 19. März 2022 für alle Randstad Niederlassungen, weitere Randstad Büros und die Hauptverwaltung

  • Interne Mitarbeiter arbeiten soweit möglich im Homeoffice. 
  • Es gilt die 3G-Regelung an allen Arbeitsplätzen, je nach Bundesländerregelung bzw. Berufsgruppe greift 3G+, 2G oder 2G+ mit täglicher Kontrollpflicht des 3G-Status durch den Arbeitgeber. Das heißt: Unsere Räumlichkeiten dürfen nur von Mitarbeitenden und Besuchern betreten werden, die geimpft, genesen (bis sechs Monate nach bescheinigtem Genesungsdatum) oder getestet (3G) sind. Ggf. strengere, länderspezifische Regelungen sind zu beachten.
  • Mitarbeitende, die weder geimpft noch genesen sind, müssen für den Zutritt zur Hauptverwaltung täglich einen negativen Bürgertest (max. 24 Stunden alt bzw. PCR-Test max. 48 Stunden) vorlegen. In den meisten Randstad Niederlassungen kann an mindestens 2 Tagen pro Woche ein von Randstad zur Verfügung gestellter Schnelltest unter Aufsicht durchgeführt werden. Auch geimpfte/genesene Mitarbeitende sind aufgefordert, sich weiterhin 2 mal wöchentlich bzw. vor Betreten der Geschäftsräume mit von Randstad gestellten Tests selbst zu testen.  
  • Wenn 3G (oder länderspezifisch strengere Regelungen) nicht nachgewiesen wird, ist der Zutritt zu unseren Räumlichkeiten bzw. zum Arbeitsplatz beim Kunden nicht gestattet! 
  • Für die Dokumentation der gesetzlichen Prüfpflicht haben wir innerbetrieblich alle Vorkehrungen getroffen.
  • Alle Beschäftigten müssen jederzeit ihren aktuellen G-Nachweis für behördliche Kontrollen mit sich führen.
  • Das Vorlegen gefälschter 3G-Nachweise ist ein Straftatbestand und wird nach der Gesetzesänderung mit einer Freiheits- oder Geldstrafe geahndet. Wir werden dies konsequent zur Anzeige bringen.
  • Grundsätzlich gelten weiterhin die AHA + L-Regeln.

Wichtige Hygieneregeln

Randstad Hygieneregeln Coronavirus