Jobwechsel als Quereinsteiger

Wer in einem Beruf arbeitet, den er nicht erlernt hat, gilt als sogenannter Quereinsteiger. Wird die Entscheidung für einen Jobwechsel getroffen, müssen Bewerber, die einen Quereinstieg planen, besonders überzeugen. In welchen Berufen eine Tätigkeit als Quereinsteiger möglich ist, hängt vom bisherigen Lebenslauf ab. Wer kaum Berufserfahrung hat, hat in der Regel eine kleinere Auswahl als Menschen, die bereits länger in einem anderen Job gearbeitet haben und gewisse Qualifikationen vorweisen können.

Entscheidungsfindung Jobwechsel

Immer mehr Branchen ermöglichen heutzutage den Quereinstieg. Einige stellen sogar Menschen ohne jegliche Berufserfahrung ein. Dazu gehören unter anderem die Logistik und das Verkehrswesen. Ein Quereinstieg ist zum Beispiel als Busfahrer und Lokführer möglich, der Arbeitgeber bietet in diesem Fall entsprechende Qualifizierungen an. Auch im Kundenservice und im Vertrieb werden Bewerber ohne Berufserfahrung eingestellt. Soziale Berufe für Quereinsteiger gibt es im erzieherischen und im Pflegebereich, wo Hilfskräfte eingestellt werden, die sich durch Fortbildungen beruflich weiterentwickeln können. Zudem gibt es Berufsbilder, die für den Quereinstieg geeignet sind, aber gewisse Qualifikationen erfordern. So können beispielsweise Musiker, Chemiker und Architekten als Lehrer tätig werden. Auch die Politik ist für den Quereinstieg geeignet, denn für ein politisches Amt sind weder eine spezielle Ausbildung noch ein besonderes Studium erforderlich. 

Anders sieht es bei Gerichtsvollziehern aus. Auch in diesem Bereich werden Quereinsteiger eingestellt, allerdings müssen diese mindestens die mittlere Reife erworben und eine Ausbildung absolviert haben. Soll ein Jobwechsel in die Berufe Patentanwalt, Steuerberater oder Unternehmensberater erfolgen, müssen ebenfalls bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Hingegen sind beim Wechsel hin zum Content Manager oder Immobilienmakler keine speziellen Abschlüsse notwendig, technisches beziehungsweise kaufmännisches Wissen sollte allerdings vorhanden sein. Besonders gut sind die Jobaussichten für Quereinsteiger in der IT-Branche, wenn Sie das notwendige Know-how mitbringen. Weitere für Quereinsteiger geeignete Jobs sind Online Marketing Manager, Berufe in der Medienlandschaft, Social Media Manager, Product Manager, Berater und Business Development Manager.

Beispiele für die berufliche Neuorientierung

Wer einen Jobwechsel anstrebt und als Quereinsteiger in einen anderen Beruf einsteigen will, sollte zunächst eine Situationsanalyse machen und seine persönlichen Ziele fürs Berufsleben formulieren. Nehmen Sie Ihre eigenen Fähigkeiten in den Blick, um den passenden Job zu finden. Außerdem sollten Sie Ihre Optionen prüfen. Zum Beispiel können Informatiker nicht nur im IT-Bereich tätig werden, sondern auch als Lehrer. Vergleichen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen offenstehen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen. Für die Umsetzung des Jobwechsels stehen verschiedene Wege offen. Sie können alles selbstständig planen oder eine Beratung von der Agentur für Arbeit in Anspruch nehmen. Gegebenenfalls kann für den eigenen Berufswunsch auch eine Umschulung erforderlich sind. In diesem Fall sollte geprüft werden, ob eine Förderung möglich.

Quereinstieg über Zeitarbeit

Zeitarbeit bietet die Chance, in einem neuen Beruf Fuß zu fassen. Die Jobsuche gestaltet sich einfacher, da die Zeitarbeitsfirmen Stellenangebote für Quereinsteiger bereithalten. Lesen Sie, welche weiteren Vorteile die Zeitarbeit für Quereinsteiger und Menschen ohne Berufserfahrung bietet.